COSTA RICA INDIVIDUELL

Mietwagenrundreise

Rundreise ab 2 Personen mit täglichem Reiseantritt (bzw. auch für Einzelreisende mit Aufpreis) – individuell abänderbar

Mit dem Mietwagen starten Sie in der Hauptstadt San José Ihre Rundreise durch Costa Ricas atemberaubende, paradiesische Landschaft. Ihr erster Weg führt Sie durch bergige und kurvenreiche Gegenden in den Poás Nationalpark und am nächsten Tag weiter in den Regenwald am Río San Carlos, wo Sie eine unvorstellbare Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen entdecken. Im Norden des Landes, in La Fortuna angekommen, können Sie die heißen, schwefelhaltigen Quellen Ecotermales in dem naturbelassenen Thermalbad im Wald genießen. Vollkommen entspannt geht es weiter in die Nebelwaldregion Monteverde, wo Sie dank der Hängebrücken einen tollen Blick  auf die Baumkronen und die Tierwelt dieses Naturparadieses haben. In Paquera, auf der Nicoya Halbinsel erwarten Sie ein paar entspannte Tage. Mit der Fähre gelangen Sie nach Puntarenas, von wo Sie in Richtung Manuel Antonio Nationalpark fahren und diesen auf eigene Faust erkunden, bevor Sie wieder nach San José zurückkehren.

 Programmvorschlag:

1. Tag – Graz/Wien – Frankfurt – San José

Flug von Graz oder Wien nach San José. Umsteigepunkte und Flugzeiten je nach Fluglinie. Andere Abflughäfen auf Anfrage. Abholung mit Namensschild und Transfer zum Hotel. Übernachtung: Rincón del Valle o.ä. (F)

2. Tag – San José – Poás Nationalpark

Übernahme des Mietwagens in Ihrem Hotel: Ziel der heutigen Etappe ist der Poás Nationalpark. Optional zuerst Fahrt zum Vulkan Irazú (ca. 1-2 Stunden). Über eine kurvenreiche Strecke geht es hinauf zum Vulkan Irazú, welcher mit seiner mondähnlichen Landschaft in 3432m Höhe der höchste Vulkan Costa Ricas ist (optional, Eintritt ca. USD 15 p.P.). Sie wandern entlang des Kraters, an dessen Grund in ca. 300 m Tiefe ein gelbgrüner, nach Schwefel riechender See liegt, zum nahe gelegenen Cerro Alto Grande. Hier breitet sich vor Ihnen in absoluter Stille eine überwältigende Landschaft aus. Bei klarem Wetter können Sie beide Küsten Costa Ricas sehen. Weiterfahrt durch die Cordillera Central (ca. 2-3 Stunden zum Vulkan Poás) (Eintritt zum Nationalpark nicht inbegriffen, ca. USD 15 p.P.). Übernachtung: Poas Volcano Lodge o.ä. (F)

3. Tag – Regenwald am Río San Carlos

Der frühe Morgen bietet die größte Chance einer klaren, wolkenfreien Sicht auf das 5600 ha große Naturschutzgebiet des Vulkans Poás, das Sie sich über verschiedene Wanderwege erschließen können. Der Krater im Zentrum des Nationalparks ist aktiv.  Die giftigen Schwefeldämpfe lassen in unmittelbarer Nähe kein Leben zu, aber machen den Poás durch den Gasprozess zum zweitgrößten Geysir der Welt. Im Gegensatz dazu, bietet der etwas höher gelegene Krater mit seiner üppigen Vegetation einen Ort der Stille und Entspannung. Heute Weiterfahrt nach Norden zur Laguna del Lagarto Lodge. Die Regenwaldlodge liegt im äußersten Norden des Landes, nahe der Grenze zu Nicaragua. Übernachtung: Laguna del Lagarto Lodge o.ä. (F)

4. Tag – Regenwald am Río San Carlos

Mehr als 10 km Pfade ermöglichen einmalige “Entdeckungsreisen” in diesem Naturparadies, das eine unvorstellbare Vielfalt an Tieren und Pflanzen bietet: rote und grüne Pfeilgiftfrösche, Affen, über 350 Vogelarten, darunter Papageien, Tukane und Kolibris. Am Rande des Regenwaldes laden mehrere Lagunen zur “Wasserpirsch” in bereitstehenden Kanus ein. Hier lassen sich besonders gut eine Vielzahl von Bromelien, nistende Fledermäuse und grasgrüne “Jesu- Cristo”- Eidechsen (so genannt weil sie auf dem Wasser laufen) beobachten. Unvergesslich sind auch die Abende auf der überdachten Terrasse bei einem kühlen Drink, untermalt vom Konzert der Dschungelbewohner. Übernachtung: Laguna del Lagarto Lodge o.ä. (F)

5. Tag – Vulkan Arenál & heiße Quellen

Am Morgen ca. 3-stündige Fahrt durch den Norden des Landes nach La Fortuna. Am späten Nachmittag können Sie den Sonnenuntergang über dem Arenal-Stausee bestaunen, bevor Sie ein Bad in den heißen, schwefelhaltigen Quellen “Ecotermales” genießen, einem kleinen Thermalbad das weitab vom Trubel der großen Badeanlagen, naturbelassen im Wald liegt. Mit ein bisschen Glück sehen Sie bei Dunkelheit eine der faszinierenden Vulkaneruptionen mit rotsprühender Lava. Eintritt Ecotermales: USD 34 p.P. (nicht inkludiert) Übernachtung: Lomas del Volcán (F)

6. Tag – Vulkan Arenál & heiße Quellen

Tag zur freien Verfügung für Ausflüge in den Nationalpark. Übernachtung: Lomas del Volcán (F)

7. Tag – Nebelwald Region Monteverde

Zeit, um gemütlich zu frühstücken und auszuchecken. Später Weiterfahrt Richtung Monteverde-Nationalpark. Die Fahrt führt Sie auf der Interamericana nach Süden und über eine holprige Schotterstraße in die Nebelwaldregion Monteverde. Übernachtung: Rancho de Lelo Eco Lodge & Sustainable Farm o.ä. (F)

8. Tag – Nebelwald Region Monteverde

Heute genießen Sie einen Spaziergang durch den Himmel – “Selvatura” ist ein privates Naturschutzgebiet im Herzen der Monteverde-Nebelwaldregion. Der Waldbestand ist zum großen Teil nahezu unberührter Bergnebelwald, der sich durch dichten Bromelien- und Moosbewuchs der Bäume auszeichnet. Hunderte von Vogelarten sowie zahlreiche Säugetiere sind hier heimisch. Ein System von 8 sicheren und stabilen Hängebrücken bis zu 160 m Höhe ermöglicht dem Besucher einen Blick auf die Baumkronen und Tierwelt dieses Naturparadieses. Die einzelnen Hängebrücken sind durch gut ausgebaute, ebene Wanderwege verbunden. Nach der Tour Weiterfahrt zu Tajo Alta/Miramar. (etwa 1,5 Stunden Fahrtzeit) Übernachtung: Rancho de Lelo Eco Lodge & Sustainable Farm o.ä. (F)

9. Tag – Nicoya Halbinsel – Paquera

Nach dem Frühstück Aufbruch und Weiterfahrt auf die Nicoya Halbinsel nach Paquera. Hier erwarten Sie ein paar entspannte Tage in traumhafter Natur. Nach Ankunft im Hotel erkundigen Sie sich bitte nach dem Fährticket von Paquera nach Puntarenas. Übernachtung: Hotel Vista Las Islas o.ä. (F)

10.-11. Tag – Nicoya Halbinsel – Paquera

Es erwarten Sie entspannte Strandtage. Übernachtung: Hotel Vista Las Islas o.ä. (F)

12. Tag – Paquera – Puntaarenas – Quepos (Manuel Antonio NP)

Früh am Morgen Aufbruch und Überfahrt mit der Fähre von Paquera nach Puntarenas. Von dort setzen Sie Ihre Fahrt Richtung Manuel Antonio Nationalpark fort. Der Manuel Antonio Nationalpark mit seinem ursprünglichen Regenwald, seiner reichen Tier- und Pflanzenwelt sowie traumhaften, tropischen Stränden begeistert all seine Besucher. Man kann hier wunderbare Wanderungen an den Stränden oder im kühleren Regenwald unternehmen, da die Wege gut gekennzeichnet sind. Die Tiere im Park haben sich an die Menschen gewöhnt und sind nicht scheu. Es sind aber immer noch wilde Tiere und man sollte sie weder berühren noch füttern. Eine Wanderung im Manuel Antonio NP wird reichlich belohnt, Schmetterlinge, Vögel, Faultiere und verschiedene Arten von Affen sind hier heimisch. Im klaren Wasser gibt es eine Vielzahl von Meeresbewohnern, welche Sie beim Schnorcheln begeistern wird. Der Parkeingang befindet sich nahe der Playa Espadilla und ist gut gekennzeichnet. Von der Parkstation aus führt ein Weg durch den Regenwald unweit des Playa Espadilla, des längsten Strandes im Park. Schwimmen oder Schnorcheln kann durch die Gezeiten und Strömungen gefährlich werden und sollte nur in den geschützten Buchten getan werden. Dies ist zum Beispiel an der Playa Manuel Antonio möglich. Zwischen Playa Espadilla und Playa Manuel Antonio führt der Weg zur Punta Catedral, von wo aus exzellenter Ausblick auf den Pazifik und die Strände des Parks besteht. Von der Ranger Station beim Playa Manuel Antonio führt ein weiterer Weg zum Playa Gemelas, Playa Escondido und über den Sendero Mirador zu einem schönen Aussichtspunkt. Übernachtung: Mansion Inn Boutique Hotel o.ä. (F)

13. Tag – Manuel Antonio NP

Zeit zur freien Verfügung, um den Nationalpark auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung: Mansion Inn Boutique Hotel o.ä. (F)

14. Tag – Rückfahrt nach San José

Sie haben den ganzen Tag Zeit um zurück nach San José zu fahren. Rückgabe des Mietwagens um 16:00 Uhr in Ihrem Hotel. (bzw. am nächsten Tag bis 10:00 Uhr). Übernachtung: Rincón del Valle o.ä. (F)

15. Tag – Rückflug San José – Graz/Wien

Tagsüber Zeit zur freien Verfügung, zum Beispiel für eine Shoppingtour in San José. Rechtzeitige Abholung vom Hotel für Ihren Rückflug von San José nach Graz oder Wien. Umsteigepunkte und Flugzeiten je nach Fluglinie. Andere Flughäfen auf Anfrage. Wir verbringen die Nacht im Flugzeug.

16. Tag – Graz/Wien

Ankunft in Graz/Wien. Andere Flughäfen auf Anfrage.

COSTA RICA INDIVIDUELL

ab

 2.390,00

Hochsaisonzuschlag pro Person 1.7. bis 17.8.15 und 14.12. bis 26.12.

Im Preis inkludierte Leistungen:

  • Flug mit IBERIA /LUFTHANSA oder anderen Airlines nach Costa Rica und retour in Economy class inkl. Flughafengebühren und Kerosinzuschlag sowie österr. Flugabgabe
  • Übernachtung in guten Mittelklassehotels inkl. Frühstück
  • Ankunfts- und Abreisetag: Flughafentransfers
  • Mietwagen: 2 Personen: Suzuki Jimny 4×4 ODER (gegen Aufpreis) Daihatsu Bego oder Toyota RAV 4 Allrad oder gleichwertig. Inkl. freier Kilometer und Basis-Pflichtversicherung von Tag 2 bis Tag 10

Nicht im Preis inkludiert:

  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder, als „optional“ oder „fakultativ“ gekennzeichnete Exkursionen und Eintritte
  • Ausreisesteuer Costa Rica z.zt. $ 26

DIE FLUGTAGE UND FLUGZEITEN BZW. DIE IM PROGRAMM AUFGEFÜHRTEN LEISTUNGEN KÖNNEN SICH AUS GRÜNDEN, DIE NICHT IN UNSEREM EINFLUSS LIEGEN, ÄNDERN (z.B. FLUGPLANÄNDERUNGEN, ÄNDERUNG DER ÖRTLICHEN VERHÄLTNISSE ETC.)
Es gelten die Geschäftsbedingungen für Reiseveranstalter von Pauschalreisen im Sinne des Pauschalreisegesetzes, Fassung vom 01.07.2018
Preisstand Oktober 2019 – Irrtümer vorbehalten