Große Bergreise Bolivien & Chile mit Rudi Stangl

Mit Verlängerungsmöglichkeit Besteigung Aconcagua 6962m

19.11. bis 5.12.2021
(bzw. bis 14.12.2021 für die Verlängerung)

 

Besuchen Sie bei dieser wunderschönen Tour La Paz, die höchstgelegene Hauptstadt der Welt und machen eine Radtour über 3000 Höhenmeter hinunter in den Amazonasdschungel. Entdecken Sie die entzückende Kolonialstadt Sucre, den Silberberg von Potosi, den Salzsee von Uyuni, und die Atacamawüste mit ihren farbenprächtigen Landschaften und Lagunen. Wir machen eine Bergtour auf den Licancabur mit 5920m bevor wir nach San Pedro de Atacama in Chile reisen und die Heimreise über Calama und Santiago de Chile antreten.

Verlängerungsmöglichkeit Besteigung des Aconcagua 6962m:

Von Santiago de Chile aus fliegen wir weiter nach Mendoza in Argentinien, wo wir das Permit holen und unsere Ausrüstung ergänzen. Danach Fahrt zum Aconcagua Nationalpark und Wanderung zum Basislager Plaza de Mulas. Von dort aus probieren wir mit 2 Hochlagern zum Gipfel zu kommen. Die Heimreise erfolgt dann von Mendoza über Buenos Aires nach Wien.

Reiseprogramm:

1.Tag – Freitag 19nov21

Abflug von Wien.

2.Tag – Samstag 20nov21

Ankunft in La Paz 3640m, Stadtrundgang und Mondtal.

3.Tag – Sonntag 21nov21 

Ausflug nach Tiwanaku 3885m.

4. Tag – Montag 22nov21

Ausflug mit dem Mountainbike hinunter in den Amazonasdschungel.

5. Tag – Dienstag 23nov21 

Flug nach Sucre 2810m und Besichtigung der Kolonialstadt

6.Tag – Mittwoch 24nov21 

Fahrt nach Potosi 4067m und Besichtigung der Stadt und des Silberberges.

7.Tag – Donnerstag 25nov21 

Fahrt nach Uyuni 3656m.

8.Tag – Freitag 26nov21 

Fahrt von Uyuni 3656m zum Salar von Uyuni und weiter nach San Juan.

9.Tag – Samstag 27nov21

Fahrt von San Juan zur Laguna Colorada.

10.Tag – Sonntag 28nov21 

Fahrt von der Laguna Colorada zur Laguna Verde.

11.Tag – Montag 29nov21

Wanderung auf den Vulkan Licancabur 5920m.

12.Tag – Dienstag 30nov21 

Aufenthalt in San Pedro de Atacama in Chile mit optionalen Ausflügen.

13.Tag – Mittwoch 01dec21:

Flug nach Santiago.

14.Tag – Donnerstag 02dec21 

Aufenthalt in Santiago de Chile.

15.Tag – Freitag 03dec21

Ausflug nach Valparaiso & Vina del Mar.

16.Tag – Samstag 04dec21

Heimflug von Santiago de Chile.

17.Tag – Sonntag 05dec21

Ankunft in Wien.

 

Verlängerungsprogramm Patagonien & Osterinsel – auf Anfrage

 

Verlängerungsprogramm Aconcagua

13.Tag – Mittwoch  01dec21

Weiterflug von Santiago nach Mendoza / Argentinien 746m.

14.Tag – Donnerstag 02dec21

Aufenthalt Mendoza / Argentinien 746m und Besorgung des Permits.

15.Tag – Freitag 03dec21

Transfer von Mendoza Horcones 2950m und Wanderung nach Confluencia 3368m.

16.Tag – Samstag 04dec21      

Confluencia 3368m – Plaza de Mulas 4270 m.

17.Tag – Sonntag 05dec21

Plaza de Mulas  4270m.

18.Tag – Montag 06dec21

Plaza de Mulas 4270m / Nido de Condores 5559m.

19.Tag – Dienstag 07dec21

Nido de Condores 5559m – Camp Berlin 5933m – Nido de Condores 5559m.

20.Tag – Mittwoch 08dec21

Nido de Condores 5559m – Camp Berlin 5933m.

21.Tag– Donnerstag 09dec21

Aufstieg zum Gipfel 6962m und zurück zum Camp Nido de Condores 5559m.

22.Tag – Freitag 10dec21

Nido de Condores 5559m – Plaza de Mulas 4270m.

23.Tag – Samstag 11dec21

Plaza de Mulas 4270m – Puente del Inca – Mendoza  746m.

24.Tag – Sonntag 12dec21

Reservetag.

25.Tag – Montag 13dec21

Abreise von Mendoza.

26.Tag – Dienstag 14dec21

Ankunft Wien.

 

Hinweis:
Das aufgeführte Programm dient als Richtlinie. Wir bemühen uns den Ablauf wie beschrieben beizubehalten, allerdings können unvorhersehbare Ereignisse wie z.B. schlechtes Wetter zu Programmänderungen führen. Bitte seien Sie flexibel, falls es notwendig wir den Ablauf zu ändern. Bitte beachten Sie dass wir für die Besteigung des Aconcagua nur die Logistik bis zum Basislager (Plaza de Mulas) inkludiert haben und dass die Besteigung in Ihrer Verantwortung und auf eigene Gefahr erfolgt!

Technische Anforderungen
Die Nordwest- oder Normalroute auf den Aconcagua weisen keine besonderen technischen Schwierigkeiten auf, daher ist keine Erfahrung im Fels- oder Eisklettern erforderlich. Je nach aktuellem Zustand der Route werden eventuell Steigeisen und Seile zur Sicherung genutzt. Derartige Entscheidungen werden vor Ort am Berg getroffen.
Körperliche Anforderungen
Am technisch leichten Normalweg (Nordwest-Flanke) ist neben der unumgänglichen hervorragenden Kondition auch psychische Stärke und eiserner Wille gefragt, um nicht zu sagen, die „Fähigkeit, sich zu quälen“. Die größte Herausforderung bei dieser Expedition, sind die Auswirkungen der Höhe auf den Körper. Mit der richtigen Akklimatisierung und Höhentaktik kann dem entgegengewirkt werden. Unser Programm ist so aufgebaut, dass dieser Aspekt berücksichtigt ist. Eine zusätzliche Schwierigkeit stellen die niedrigen Temperaturen dar. Mit der richtigen Kleidung und Ausrüstung ist dies jedoch eine leicht zu lösende Aufgabe. Voraussetzungen: hervorragende Kondition und Ausdauer, körperliche Robustheit und bester Gesundheitszustand; Teamgeist und Selbständigkeit am Berg, Erfahrung mit Höhen über 5000 m. Bereitschaft zu Komfortverzicht: Dass beim Bergsteigen die Komfort-Ansprüche niedrig zu halten sind, versteht sich von selbst. Waschmöglichkeiten gibt es fast immer, Duschen natürlich nur in den Hotels. Flexibilität und Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten, z. B. bei Verzögerungen, bei Behördenvorschriften oder bei Schlechtwetterphasen etc. Teamgeist und Bereitschaft zur Kameradenhilfe, zur Mithilfe beim Lageraufbau etc. Flexibilität und Gelassenheit bei eventuellen Programmänderungen, verursacht durch höhere Gewalt.

 

Große Bergreise Bolivien & Chile mit Rudi Stangl

ab

 3.980,00

Aufpreis Verlängerung Aconcagua: € 1790

Einzelzimmeraufschlag – auf Anfrage

Verlängerungsprogramm Patagonien & Osterinsel – auf Anfrage

Preisstand Jänner 2020 – Irrtümer vorbehalten  

Im Preis inkludierte Leistungen:

  • Flüge laut Programm in Economy-Class inkl. 23 kg Freigepäck und Bordverpflegung; Flughafengebühren und Kerosinzuschlag sowie österr. Flugabgabe
  • Transfers und Besichtigungen & Aktivitäten laut Programm inkl. lokaler englischsprachiger Führungen und Eintrittsgebühren
  • Übernachtung im Zweibettzimmer in guten 3*** Hotels mit Frühstück in den Städten, einfache Unterkünfte mit Mehrbettzimmern und gemeinsamen Badezimmer in der Atacamawüste, bzw. in Zelten bei der Besteigung Aconcagua
  • Logistik für die Besteigung des Aconcagua inkl. Transfers, Gepäckstransport bis zum Plaza de Mulas und zurück und teilweise Verpflegung
  • Mahlzeiten laut Programm (siehe Detailprogramm)

Nicht im Preis inkludiert:

  • Aconcagua Permit derzeit US$ 800 (vorbehaltlich Änderung durch die Nationalparkbehörde)
  • Träger für die Aufstiege vom Basislager Plaza de Mulas am Aconcagua (Kosten auf Anfrage)
  • Verpflegung ab Plaza de Mulas (Kosten auf Anfrage)
  • Kosten für evtl. Bergung, Rücktransport und zusätzliche Hotelnächte bei Abbruch der Aconcagua-Besteigung
  • Persönliche Bergausrüstung
  • Zelte für die Aconcagua-Besteigung (Preis auf Anfrage)
  • Kosten für Übernachtung im Zeltlager mit Stockbetten im Camp Confluencia und Plaza de Mulas EUR 30 pro Person und Nacht)
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Versicherung – wir empfehlen den Abschluss eines Komplettschutzes der Europäischen Reiseversicherung: (http://www.elmundo.at/europaeische_reiseversicherung/index.htm)
  • Alle im Programm nicht angeführten Leistungen

DIE FLUGTAGE UND FLUGZEITEN BZW. DIE IM PROGRAMM AUFGEFÜHRTEN LEISTUNGEN KÖNNEN SICH AUS GRÜNDEN, DIE NICHT IN UNSEREM EINFLUSS LIEGEN, ÄNDERN (z.B. FLUGPLANÄNDERUNGEN, ÄNDERUNG DER ÖRTLICHEN VERHÄLTNISSE ETC.)
Es gelten die Geschäftsbedingungen für Reiseveranstalter von Pauschalreisen im Sinne des Pauschalreisegesetzes, Fassung vom 01.07.2018
Preisstand November 2020 – Irrtümer vorbehalten